FACHBEGRIFFE
 

W

 

 

 

Wachstum
auf den von Darwin postuliert Größen „Mutation und Selektion“. Ein Verlust von Struktur in der Veränderung (wildes Wachstum) gefährdet den Zusammenhalt (sozialen Frieden).

Wiederbelebung
Reanimation von wenig bis ungeliebten Regionen im eigenen Lebenshaus. Animus ist das lateinische Wort für Seele (Psyche auf Griechisch). Die Kontaktaufnahme zur Leichtigkeit und Augenblicklichkeit des „inneren Kindes“ ist ein wesentlicher Baustein der Wiederbelebung.

 

Wünsche
sind im Gegensatz zu Zielen das Eingeständnis der eigenen Ohnmacht und der Bereitschaft, das Ausbleiben der Wunscherfüllung zu akzeptieren. Der unerfüllte Kinderwunsch ist oft kein Wunsch, sondern ein Ziel, Kinder zu bekommen.

X


Y


Z

 

Zeit
Oberbegriff von Chronos (Zeitmessung mit der Uhr – Chronometer) und Kairos (glücklicher Augenblick). Zeitmange l ist meist der Mangel an glücklichen Augenblicken, da Chronos immer 24 Stunden pro Tag ist.

Ziele
sind smart, spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und terminiert. Ein Navigationssystem will den genauen Ort, am besten mit PLZ (spezifisch) wissen, der auch auf einer Karte verzeichnet ist (messbar), um eine Ankunftszeit ausrechnen zu können (terminieren). Falls ich schneller da sein will, ist es unrealistisch, aber trotzdem attraktiv. Das Spannungsfeld aus Termin-Druck und Attraktivität(s-Verlust) löst Dys-Stress aus. In der Zielpyramide mit Unterteilungen in Teilziele soll über Projektmanagement das Notwendige festgelegt werden.


Zufriedenheit
Endpunkt eines lebenslangen Prozesses des mit mir und meiner Umwelt zufriedensein Könnens. Um Zufriedenheit zu erreichen sollte die Kluft zwischen dem Ideal-Ich und dem Real-Ich durch ein Hinterfragen von Ideal-Ich-Ansprüchen (will ich das wirklich oder erfülle ich nur die in mich gesetzten Erwartungen anderer?) minimiert werden.
"So wie ich bin, bin ich richtig." ist die Voraussetzung für wahrhaftige Veränderung.