FACHBEGRIFFE
 




D
 

Datenschutz
In Zeiten einer immer rasanteren Vernetzung der gesamten Welt aufgrund der EDV Evolution (Industrie 4.0) trägt der Datenschutz dem Versuch Rechnung, diese Vernetzung zu regulieren. Gleichzeitig werden vom User sozialen Medien (Facebook, Twitter etc.) weltweit immer mehr Daten preisgegeben.


Depression
Phasen von schlechter Laune und Bedrücktsein gehören insbesondere im Zusammenhang von Verlusterlebnissen zum normalen Leben. Depressionen unterscheiden sich von diesen Phasen durch Intensität, Dauer, begleitende körperliche Symptome sowie Auswirkungen auf das normale Leben. Unterschieden werden leichte bis schwere Ausprägungen, mit und ohne psychotische Begleitsymptome.
Bereits leichte Depressionen unterscheiden sich von normalen Stimmungsschwankungen und sollten behandelt werden.

 

Dialog
Zwischen (Dia) den Wertewelten (Logos) sich konstruktiv austauschen aus dem Herzenswunsch, das Gegenüber in seinem Denken zu verstehen.

 

Diskussion
Miteinander reden durch Vortragen von Argumenten. Sokrates (*469 v.Chr.) verlangte von den Diskutanten genaues Zuhören. Diskutant 1 trägt These A solange vor bis Diskutant 2 die These verstanden hat (These). Dann kann Diskutant 2 die Antithese vortragen.



E

Ehre
Infolge der deutschen Geschichte im Dritten Reich ein problematischer Begriff. Ehre ist gefährdet durch Kränkung und fordert Genugtuung. Krankheit, die keine ausreichende Würdigung und Wertschätzung erfährt, kränkt und führt in tiefes Leid.

Ehrlichkeit
beinhaltet den Begriff der Ehre und geht einher mit Rollenkonflikten um sozialen Frieden. Es ehrt mich, dir zu sagen, was ich denke, setzt voraus, mit den Konsequenzen meiner Ehrlichkeit leben zu können. Es ehrt Dich, dass ich ehrlich zu dir sein kann.

Einsicht
ermöglicht, erzwingt aber nicht Konsequenz über einverstanden-sein. In einer von freiem Quellenzugang ausgezeichneten Informationsgesellschaft können wir sehr viel ansehen ohne Konsequenzen zu ziehen (Umweltschutz).

Erkenntnislust
Die tief in uns angelegte Fähigkeit, sich immer wieder staunend vom Leben überraschen zu lassen und das Wunderbare und das Wundersame der Lebendigkeit in unsere Denk-und Handlungswelten eindringen zu lassen.

Erlösung
Auflösung von Abhängigkeiten, die Menschen zu Sklaven machen (funktionieren müssen). Erlösung ist ein Prozess, der die Akzeptanz der Abhängigkeit als Quelle und Kraft zur Veränderung benötigt, um Wirkstärke zu entwickeln. Der Kuss (Gustav Klimt, Dornröschen) ist ein Symbol von inniglicher Begegnung, die in die Auflösung von Zeit und Raum führt.

Erneuerung
Der wichtigste Baustein der Natur. Renovabis (du wirst erneuert werden) ist nicht nur ein biblisches Versprechen, sondern biologische Realität. Auch ein 80-jähriger alter Mensch besteht aus frischen, jungen Zellen (150 Billionen Zellen, die sich ständig erneuern). Der Bauplan verändert auf wunderbare Weise unser Aussehen von der befruchteten Eizelle zum Greis.

Erwartungshaltung

Im altgriechischen Hypothese (Unterstellung). Die Erwartungshaltung beeinflußt unsere Wahrnehmung und erschwert eine Klassifizierung.

Essstörung
Damit ist nicht die Anhäufung der vielen "s" nach neuer Rechtschreibung gemeint.
Vielmehr stellen die Gruppe der Essstörungen (Anorexia nervosa - Magersucht, Bulimia nervosa - Brechsucht, Adipositas per magna - krankhafte Fettleibigkeit) schwerwiegende Erkrankungen dar.
In der Zeit der Pubertät beginnt besonders bei Mädchen die Magersucht als eine sehr schwerwiegende Erkrankung. 20% aller Patientinnen, die an einer Anorexia nervosa leiden, sterben. Die Anfänge dieser Krankheit bleiben oft über lange Zeit unerkannt.
Eine Essstörung bedarf sehr häufig stationärer Therapie.