FACHBEGRIFFE
 


M

Melancholie (schwarze Galle)
aus der Vorstellung der Verbitterung als Begleiter des Niedergedrücktseins in Abwesenheit von Dankbarkeit. „Ich habe noch nie einen dankbaren Menschen gesehen, der verbittert ist“ (Nick Vuicic).


Methoden
Bei den Krankenkassen gibt es drei zugelassene Verfahren:

·  Psychoanalytische Therapie (PA)

·  Tiefenpsychologisch fundierte Therapie (PT)

·  Verhaltenstherapie (VT)
Im Wesentlichen werden Psychologen in Verhaltenstherapie und Ärzte in Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie ausgebildet. Die historisch älteste Psychotherapieform ist die Psychoanalytische Psychotherapie.
Unterschiede zwischen den Verfahren sind historisch gewachsen und heute im Wesentlichen überwunden. Im Vorgehen ist die Psychoanalytische Therapie die Form mit der stärksten Vergangenheitsorientierung.
Die Verhaltenstherapie orientiert sich - wie der Begriff es schon vermuten lässt - am Verhalten und verfolgt deshalb andere Vorgehensweisen.
Über diese drei Methoden mit Krankenkassenzulassung hinaus gibt es ein breites Spektrum an sehr guten psychotherapeutischen Vorgehensweisen. Hierzu zählen

·  die Gestalttherapie

·  die Gesprächstherapie nach Rogers

·  die Musiktherapie

·  die konzentrative Bewegungstherapie

·  die Gestaltungstherapie

·  die Traumatherapie

·  die Sexualtherapie

·  die Paartherapie

·  die systemische und analytische Familientherapie

·  die Integrative Therapie und viele weitere Verfahren.
Im Wesentlichen werden diese Methoden im stationären und teilstationären Bereich als Ergänzung zu den drei "klassischen" Therapieformen eingesetzt.
casa acuta hat es sich zum Ziel gesetzt, durch Netzwerkbildung auch im ambulanten Rahmen ergänzende Therapiemethoden anzubieten. Hierüber soll die Kluft zwischen stationärer und teilstationärer Behandlung verkleinert werden.
In diesem Sinne werden klare Absprachen zwischen ambulantem und stationärem Bereich zu gut begehbaren Brücken für Patienten. Der ambulante Behandlungsansatz wird im stationären und teilstationären Rahmen fortgesetzt. Nach Entlassung kann lückenlos am bis dahin erreichten Behandlungserfolg angeknüpft werden. Hierzu findet ein regelmäßiger Austausch aller Behandler in Absprache mit dem Patienten statt.

 

Modell
Unterstellung (Hypothese) von Funktionszusammenhängen, die aus Beobachtetem rückgeschlossen werden. Das Modell der Gravitation geht auf die Beobachtung der Stern-stellungen und deren Auswirkungen (Mond, Ebbe, Flut) zurück.

Mutabor
aus dem Lateinischen: Ich werde verwandelt werden. Das ist Futur 1 passiv. Dafür brauche ich nichts tun, es ist ein Geschenk und kommt ganz von allein. Beispiel: Altern.

 


N
 

Nebeneinanderherleben
Eine Daseins-Ausrichtung, in der Grenzen anerkannt werden können aber nicht müssen. Denn Grenzen bieten das Geschenk des Kontaktes. Der Nachbar von nebenan kann mit mir in Kontakt stehen, muss es aber nicht. Wenn ich nebeneinander mehrere Aufgaben oder Partner(innen) habe, können sie in Kontakt stehen. Wenn ich neben mir stehe, habe ich meist keinen Kontakt zu mir.


Netzwerk
Im Sinne von casa acuta bedeutet Netzwerk eine gut auf einander abgestimmte Zusammenarbeit verscheidener Fachgruppen, um mit Patienten in akuten Krisen gemeinsam ein stimmiges Behandlungskonzept zu erarbeiten und umzusetzen

Neuroplastizität

Eric Richard Kandel bekam 2000 den Nobelpreis für seine Entdeckung, dass das Hirn plastisch ist, also sich neuronale Strukturen immer wieder neu gestalten.

O

 

Ohnmacht
Unfähigkeitseingeständnis, aus dem Erleben der Handlungsunfähigkeit (Ich kann nichts machen). „Lieber schuldig als ohnmächtig“ ist die häufigste Form der Ohnmachtsabwehr.